Hier finden Sie laufend neue Beiträge zu interessanten Projekten und andere Berichte aus der Schule.

Besuchen Sie auch unseren → Kreativblog!

Gruppenbild
Die (fast vollständige) Gruppe der Seminarteilnehmer*innen

Zwanzig Lehrerinnen und Lehrer verbringen freiwillig und auf eigene Kosten ein Wochenende im Seminarhotel Flackl. In sehr anregenden Diskussionen und Arbeitseinheiten wurde über das Arbeitsfeld „Schule“ nachgedacht.

Arbeitskreis
Bei der Arbeit
Spaziergang
Eine kleine Wanderung ist gut zum „Entlüften“ des Gehirns

Die Kinder und LehrerInnen der 1EF verbrachten Anfang Oktober die Kennenlernwoche – bei ziemlicher Kälte – im modernen, mit großzügigem Spielgelände und Fußballplatz ausgestatteten JUFA in Raabs an der Thaya.

 

In zwei Gruppen besichtigten wir die 1000-jährige Burg Raabs ...

 

... und wanderten gemeinsam zur Ruine Kollmitz, wo wir auf die beiden Wehrtürme stiegen und den
Fels im Innenhof erkletterten.

 

 

In den Räumlichkeiten des JUFA  wurde gezeichnet, gespielt und gebastelt ...

 

... und mit großem Vergnügen nahmen die Kinder die Boulderhalle, den Billardtisch, die Kegelbahn und die Halle in Besitz.

 

Unsere Woche fand beim gemeinsamen Spielabend einen lustigen Abschluss.

 

Wir haben uns alle – SchülerInnen wie LehrerInnen besser kennengelernt und profitieren im Schulalltag davon.

Es war eine tolle Woche!

Direktor Michel Fleck und Bezirksvorsteher Gerald Bischof haben eine Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und dem Flüchtlingsquartier in der Ziedlergasse vereinbart.

BV Bischof und Direktor Fleck
Der Beginn einer tollen Zusammenarbeit: Bezirkssekretärin Andrea Krischke-Bischof, Direktor Michel Fleck, Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Denis Weber und Herbert Sinkovits von der Hausleitung des Flüchtlingsquartiers 23 in der Ziedlergasse.

Seit zwei Wochen kommen Flüchtlinge an unsere Schule arbeiten und verdienen vier Euro pro Stunde. Die Arbeiten werden von unserem Oberschulwart Josef Dvoracek koordiniert und wurden in der Höhe von 1000 Euro von Bezirksvorsteher Gerald Bischof über den Sozialfonds des 23. Bezirks gesponsert. Nun werden die 250 Arbeitsstunden bald geleistet sein und es wäre für alle Beteiligten sehr schade, wenn dieses Projekt nicht noch eine Zeit weiterlaufen könnte.

Die zuständige Koordinatorin in der Ziedlergasse, Frau Margarita Benedikt, hat erzählt, dass diejenigen, die in der Antonkriegergasse einen Job bekommen haben, am Ende des Arbeitstages mit "leuchtenden Augen" in das Flüchtlingsquartier zurückkommen. Das liegt vor allem an der hervorragenden Koordination von Josef Dvoracek, der ein ausgezeichnetes Verhältnis mit seinen neuen Mitarbeitern hat.

In der Schule
Direktor Michel Fleck, Oberschulwart Josef Dvoracek und Margarita Benedikt

Falls Sie dieses Projekt mit einer Spende unterstützen wollen, zahlen Sie bitte auf folgendes Konto ein:
Verein zur Förderung der Kommunikation in Mauer und Umgebung

IBAN: AT29 3200 0001 1012 1721

Am Mittwoch 5. 10. öffnet auch die antonkriegergasse im Rahmen des Tag der Wiener Schulen ihre Tore. Von 10:00 bis 14:00 können Sie das Schulhaus besuchen und einen Blick in Klassen und Unterricht werfen. Informationsstände zur Unterstufe, Oberstufe und Ganztagsschule stehen für Fragen zur Verfügung.

Informationsvorträge zur Unterstufe (10:30) und zur Oberstufe (12:00) finden im Festsaal statt.

Wir freuen uns, Sie am Tag der Wiener Schulen bei uns begrüßen zu dürfen.

Für noch genauere Informationen, Führungen durch die Schule und Vorführungen zu den Schwerpunkten laden wir Sie jetzt schon zu unserem Tag der offenen Tür am Freitag 2. 12. ein.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch einen Klick auf «Cookies erlauben» stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz Cookies erlauben Cookies verbieten