Wie jedes Jahr am 1. April hat sich auch heuer wieder eine nicht ganz ernst gemeinte Meldung auf unsere Schulhomepage verirrt. Mussten voriges Jahr zum Öffnen der Türen sportliche Übungen gemacht werden so wurde heuer die Schulbibliothek einer Fastfood-Kette geopfert.


Hamburger„Einen Big Mac mit Pommes und Cola, bitte!“ Diesen Satz wird man in der antonkriegergasse in den Pausen wohl sehr oft zu hören bekommen. Wie soeben bekanntgegeben wurde, wird schon nach den Osterferien das Schulbuffet von McDonald's Österreich übernommen.

Für unsere Schule bringt das viele Vorteile. McDonald's Österreich finanziert mehrere Schulprojekte; so wird z.B. im Rahmen des Gegenstandes ‚Naturwissenschaftliches Labor‘ ein Forschungsauftrag zum Thema „Gesund ernährt mit Hamburger und Softdrinks“ gestartet. Ebenfalls werden in allen Klassen die Computer durch moderne Geräte ersetzt, welche endlich in der Früh schneller starten. Lediglich alle 15 Minuten wird auf dem Bildschirm eine 3-minütige McDonald's Werbung automatisch abgespielt. Die Produktion eines großen Spruchbands „Anton-Krieger-Gasse – I'm Loving It“ war im Gespräch, scheiterte aber am Widerstand der Englischlehrer_innen.

Da der Raum, welcher momentan das Schulbuffet beherbergt, für die Infrastruktur eines modernen Fast-Food-Restaurants zu klein ist, werden dafür die viel größeren Räume der Schulbibliothek verwendet. Im Zeitalter der digitalen Medien ist es ohnehin nicht mehr angesagt und notwendig, Texte und Bilder auf Papier zu verwenden. Alle Bücher wurden bereits verschiedenen Bibliotheken der Stadt Wien gespendet.

Auch der Raum der 5Ü2 wird gebraucht, da hier Teile der Küche untergebracht sein werden. Die Wand wurde bereits zum größten Teil niedergerissen. Die 5Ü2, welche ohnehin nur aus wenigen Schülerinnen und Schülern besteht, wird im Raum des ehemaligen Schulbuffets untergebracht. 

McDonalds Österreich hat zu diesem Ereignis eine Presseerklärung mit genaueren Informationen veröffentlicht, welche man auf der →Homepage von McDonald's nachlesen kann.