Kulturtage Logo

Nachmittagsprogramm im EDV-Saal 3

Dienstag, 4. April 2017

13:50 Uhr: „Mein Handy ist ein Computer“

Die SchülerInnen zeigen, welche Fähigkeiten in ihrem Handy stecken.

Abendprogramm im Festsaal

Dienstag, 4. April 2017

18:00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung durch Herrn Bezirksvorsteher Gerald Bischof

18:15 Uhr: „Franz und Maria“. Theaterstück der 7DE

Es geht um Franz und Maria, die sich durch eine Verwechslung als Jugendliche kennenlernen, zusammen kommen, heiraten und ein Kind miteinander bekommen. So weit, so gut – doch ihre Beziehung entpuppt sich als äußerst problematisch. In ihrem Stück verfolgen die DarstellerInnen die Beziehung der beiden vom ersten Kennenlernen an.

19:30 Uhr: „Die Würgschaft“. Theaterstück der 6DE

Das Stück gibt auf eine etwas andere Art die bekannte, annähernd gleichnamige Ballade von Friedrich Schiller wieder. Von der alten, klassischen Sprache ausgehend interpretieren die DarstellerInnen die spannende Geschichte und spicken sie mit Dialekten und Redewendungen aus Liesing und Favoriten.

Mittwoch, 5. April 2017

18:00 Uhr: „Lost Boy“. Musicalproduktion der 5DE

Wer kennt diese Situation nicht: Man befindet sich nichtsahnend auf einer Afrika-Safari und findet am Straßenrand einen jungen Burschen mit Amnesie.
Dieses Stück beschreibt die Reise eines erinnerungslosen Jugendlichen von Afrika nach Österreich, immer auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Wird er sein Gedächtnis wiedererlangen und vielleicht auch seine große Liebe finden?

19:00 Uhr: „Mamma Mia“. Musicalproduktion der 6DE (in englischer Sprache)

Sophie und Sky wollen heiraten. Es gibt aber ein kleines Problem: Sophie hätte bei ihrer Hochzeit gerne ihren Vater dabei. Die Schwierigkeit dabei: Es gibt drei mögliche Kandidaten. Kurzerhand lädt Sophie alle drei zu ihrer „big white wedding“ ein. Das Chaos nimmt seinen Lauf.

20:00 Uhr: Mov(i)es. Kurzfilme der 6E

Ist es normal, wenn man Tote sieht? Oder ist man da schon ein Fall für die geschlossene Anstalt? Wir wissen es auch nicht. In zwei Kurzfilmen der „Gruppe Alpha“ entführen wir euch in seltsame Welten: Hier werden Dinge lebendig, die eigentlich seit einem Jahr tot sind und sportliche Kunststücke gezeigt, dass einem ganz schwindlig werden kann. 
Aber: Sind diese Welten wirklich so seltsam? Oder leben wir etwa in genau so einer? Fragen über Fragen, denen sich die Autoren und Mitwirkenden im Anschluss an jeden Film gerne stellen werden.

Die Ausstellung in der Aula West ist jeden Abend geöffnet!

Es gibt an allen Tagen ein Buffet!